Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürger und Freunde,

ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Tätigkeit als Landtagsabgeordneter und an meiner Person. Sie finden hier Informationen zu meiner Arbeit im Wahlkreis und im Landtag sowie Einblicke in meine Überzeugungen und aktuelle politische Themen und Termine.

Herausfordernd – so lassen sich sicher die letzten Monate beschreiben, haben sie doch unser aller Leben massiv verändert. Gerne habe ich diese Herausforderung angenommen und möchte in meiner Funktion als Landtagsabgeordneter weiter Wege suchen und einschlagen, wie wir gemeinsam die Krise meistern können. Gerade in bewegten Zeiten hat die CDU immer bewiesen, dass sie mit besonnener, aber wirkungsvoller Politik unser Land in ruhige Fahrwasser lenken kann.

Wir benötigen kraftvolle und zielgerichtete Entscheidungen, um die Arbeit hier im Land zu halten, den Innovationsstandort Baden-Württemberg weiter zu fördern und damit Wohlstand zu sichern. Im „Land der Tüftler und Denker“ müssen wir die Voraussetzungen schaffen, dass dies weiter möglich ist.

Dies ist mein täglicher Ansporn für Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, da zu sein und für die Interessen unseres Wahlkreises im Landtag einzutreten.

Ihr Konrad Epple

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
1 week ago

🗳Vergangene Woche wurde Klaus Herrmann einstimmig zum neuen Vorsitzenden der CDU Fraktion im Ludwigsburger Kreistag gewählt und ich zu seinem Stellvertreter. Steffen Bühler, Bürgermeister von Besigheim, wurde als Stellvertreter bestätigt.

🍾 Herzlichen Glückwunsch an Klaus und Steffen und 🙏 vielen Dank für das Vertrauen!

💐 Wir danken Manfred Hollenbach, der die CDU-Kreistagsfraktion seit Ende 1993 erfolgreich geführt hat, für sein Engagement und seine Unterstützung!
See MoreSee Less

🗳Vergangene Woche wurde Klaus Herrmann einstimmig zum neuen Vorsitzenden der CDU Fraktion im Ludwigsburger Kreistag gewählt und ich zu seinem Stellvertreter. Steffen Bühler, Bürgermeister von Besigheim, wurde als Stellvertreter bestätigt. 

🍾 Herzlichen Glückwunsch an Klaus und Steffen und 🙏 vielen Dank für das Vertrauen! 

💐 Wir danken Manfred Hollenbach, der die CDU-Kreistagsfraktion seit Ende 1993 erfolgreich geführt hat, für sein Engagement und seine Unterstützung!

Comment on Facebook

Tolles Trio! Glückwunsch!👍

Herzlichen Glückwunsch 💪🏻

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch!

Glückwunsch vom Nachbarn

Glückwunsch an alle Drei🥰

Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg

Na dann wird’s Zeit mal etwas aufzuräumen. Und mal ein paar Schein Asylbewerber abzuschieben. Die CDU sollte mal ihr Wahlprogramm von 1989 durchziehen.

Konrad Glückwunsch

Glückwunsch! Irgendwie muss man ja seinen Terminkalender voll kriegen

Jetzt, da unsere alte JU Garde wieder oben auf ist – wird es Zeit mit den Merkelanern auf zu räumen und stattdessen wieder auf unsere Alten und doch wieder so Neuen JU Forderungen zurück zu greifen! 😉

Herzlichen Glückwunsch allen gewählten!

Kann leider hierzu nicht Gratulieren, die Herren sind in der Partei, die Schuld am ganzen Deaster in Deutschland sind. Alles nur Parteibuch Kommissare, hoffentlich geht die CDU vollends den Bach runter. Viele Grüße von einem Ex CDU Wähler

View more comments

2 weeks ago

🥳 Letzter Schultag!

☀️ Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern schöne und erholsame Sommerferien.

👉 Falls Ihr noch eine Idee braucht, wie Ihr die Zeit herum bekommt, schaut mal hier: www.cdu-sommer.de 😎

(Ein Winterbild für kühle Gedanken bei heißem Wetter 😉)
See MoreSee Less

Comment on Facebook

…und dazu ein Bildchen aus dem Winter…

Danke Konrad….🙂

Dankeschön, ebenso

Wünsche dir auch einen schönen Urlaub

Konrad Epple…. Du hattest heute deinen letzten Schultag ? 😎

Dann mach doch schon mal ein Sommerbild… das kannst du dann in den Winterferien versenden mit dem Kommentar wir sollen uns in den kalten Wohnungen warme Gedanken machen.

View more comments

3 weeks ago

Heute hatte ich am Rande der Plenarsitzung eine spannende Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen des Ditzinger Gymnasium in der Glemsaue.

Themen waren unter anderem Steuergerechtigkeit, die Ernährungssicherheit vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs oder die Energiewende.

Danke für Euren Besuch!
See MoreSee Less

Heute hatte ich am Rande der Plenarsitzung eine spannende Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen des Ditzinger Gymnasium in der Glemsaue. 

Themen waren unter anderem Steuergerechtigkeit, die Ernährungssicherheit vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs oder die Energiewende.  

Danke für Euren Besuch!
3 weeks ago

"Es ist Zeit, dass jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muss sich bewusst sein, dass er wohl als Verräter in die deutsche Geschichte eingehen wird. Unterlässt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem Gewissen." (Claus Schenk Graf von Stauffenberg)

Heute gedenken wir der tapferen Frauen und Männer des deutschen Widerstands.
See MoreSee Less

Es ist Zeit, dass jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muss sich bewusst sein, dass er wohl als Verräter in die deutsche Geschichte eingehen wird. Unterlässt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem Gewissen. (Claus Schenk Graf von Stauffenberg)

Heute gedenken wir der tapferen Frauen und Männer des deutschen Widerstands.

Comment on Facebook

Claus Schenk Graf von Stauffenberg….Vorbild eines deutschen Offiziers!!!!

Ich war schon mehrmals an der Stelle, wo es geschah. Unter anderem am 20. Juli 2006 zu genau der Uhrzeit, zu der die Bombe explodierte.

Lächerlich ewig hitler gefolgt

so Todesmutige sollte es dringend in R***land geben und dazu mehr Glück als es Stauffenberg gegönnt war. Dann müsste ich nicht jeden Tag in Gedanken einen Mord begehen.

View more comments

3 weeks ago

⚫️🟡 Das Land fördert den Neubau und die Sanierung von Sporthallen und Freizeitanlagen in Baden-Württemberg. Dazu fließen 676.000 Euro in meinen Wahlkreis.

💶 Davon erhält Markgröningen 420.000 Euro zur Sanierung der Sporthalle 1 auf dem Bildungscampus Benzberg, Sersheim 125.000 Euro für die Sanierung der Sport- und Kulturhalle, Ditzingen 80.000 Euro zur Sanierung des Kunstrasenplatzes in der Weissacher Straße und Hemmingen wird mit 51.000 Euro finanziell bei der Sanierung des Rasenplatzes unterstützt.

⚽️ Sport ist für ein funktionierendes Gemeinwesen zentral. Zum einen ist Sport gut für die Gesundheit. Aber darüber hinaus treffen sich hier Menschen jeden Alters, um sich gemeinsam zu bewegen und oft auch danach noch zusammen etwas zu unternehmen. Unsere Sportvereine tragen neben dem Sport wesentlich zum Gemeindeleben bei und spielen eine zentrale Rolle in der Jugendarbeit. Deshalb ist es wichtig, dass wir die kommunalen Sport- und Veranstaltungsstätten erhalten und ausbauen, damit sie von den Vereinen, den Schulen und für den Breitensport genutzt werden können

❗️👉 Nähere Info gibt´s hier: bit.ly/3aQ4dF4
See MoreSee Less

⚫️🟡 Das Land fördert den Neubau und die Sanierung von Sporthallen und Freizeitanlagen in Baden-Württemberg. Dazu fließen 676.000 Euro in meinen Wahlkreis.

💶 Davon erhält Markgröningen 420.000 Euro zur Sanierung der Sporthalle 1 auf dem Bildungscampus Benzberg, Sersheim 125.000 Euro für die Sanierung der Sport- und Kulturhalle, Ditzingen 80.000 Euro zur Sanierung des Kunstrasenplatzes in der Weissacher Straße und Hemmingen wird mit 51.000 Euro finanziell bei der Sanierung des Rasenplatzes unterstützt.

⚽️ Sport ist für ein funktionierendes Gemeinwesen zentral. Zum einen ist Sport gut für die Gesundheit. Aber darüber hinaus treffen sich hier Menschen jeden Alters, um sich gemeinsam zu bewegen und oft auch danach noch zusammen etwas zu unternehmen. Unsere Sportvereine tragen neben dem Sport wesentlich zum Gemeindeleben bei und spielen eine zentrale Rolle in der Jugendarbeit. Deshalb ist es wichtig, dass wir die kommunalen Sport- und Veranstaltungsstätten erhalten und ausbauen, damit sie von den Vereinen, den Schulen und für den Breitensport genutzt werden können

❗️👉 Nähere Info gibt´s hier: https://bit.ly/3aQ4dF4

Comment on Facebook

Wann gibt es endlich Geld für die Sanierung des Kreisverkehrs zwischen Hirschlanden und Heimerdingen? Der Strassenbelag ist eine absolute Zumutung.

Wo ist das Ländliche Sportsponsoring in Vaihingen …. P.S. gibt es bei den angesprochenen Kommunen/Vereinen auch noch einen Vorstand bzw. Aktive Mitglieder?

Dafür ist kein Geld da… geht alles zu den Wirtschaftsflüchtlingen, die hier in Scharen nach Deutschlandgeholt werden 🤮🤮🤣🤣

View more comments

  • Isabell Huber MdL zur Einstufung der AfD in Baden-Württemberg als Verdachtsfall
    am 14. Juli 2022 um 9:59

    Zur Einstufung der AfD in Baden-Württemberg als Verdachtsfall sagt die Generalsekretärin der CDU Baden-Württemberg Isabell Huber MdL: „Unser Rechtsstaat ist wehrhaft gegen Verfassungsfeinde und schützt unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Dieses klare Signal geht heute von der Entscheidung aus, die AfD in Baden-Württemberg als Verdachtsfall einzustufen. Die AfD steht nicht auf dem Boden unserer Verfassung. Die AfD verbreitet Hass und Hetze. Das hat in einer Demokratie keinen Platz!“

  • Isabell Huber MdL zum geplanten Ende der Förderung von Sprach-Kitas
    am 13. Juli 2022 um 14:42

    Zum von der Bundesregierung geplanten Ende der Förderung von Sprach-Kitas sagt die Generalsekretärin der CDU Baden-Württemberg Isabell Huber MdL, die auch familienpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion ist: „Das ist kinderfeindlich! Ausgerechnet bei der Sprachförderung unserer Jüngsten wird jetzt von der Ampel der Rotstift angelegt – das erfolgreiche Programm der Sprach-Kitas weiterzuentwickeln, wurde dagegen im Koalitionsvertrag versprochen. Es geht hier nicht um irgendein Thema. Es geht um unsere Kinder und damit um unsere Zukunft. Sprach-Kitas sind eine riesige Aufstiegschance und unglaublich wichtig für die Förderung unserer Kinder. Ein weiterer Reflex der Ampel wird dabei ebenfalls deutlich: Verantwortung an die Länder abdrücken. Die Bundesregierung macht es sich ganz schön einfach, immer wenn es ihnen passt nach der Zuständigkeit der Länder zu rufen.“

  • CDU Baden-Württemberg: Kollaps vermeiden, Ziele erreichen – Zehn Punkte für die Energiesicherheit und Energiezukunft
    am 27. Juni 2022 um 13:19

    Kollaps vermeiden, Ziele erreichen – Zehn Punkte für die Energiesicherheit und Energiezukunft An diesem Montag, den 27. Juni 2022, haben die Gremien der CDU Baden-Württemberg digital getagt. Dabei hat sich die CDU Baden-Württemberg aktuell zur Energiesicherheit und Energiezukunft positioniert. Dazu erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Minister Thomas Strobl: „In Deutschland wird Energie gerade in einem Maß knapp, das sich das niemand vor dem Ukraine-Krieg hätte vorstellen können. Die Drosselung der Gaslieferungen aus Russland und die Ausrufung der zweiten Alarmstufe des Notfallplans Gas verschärfen die Situation und machen gute Lösungen zwingend erforderlich. Die Versorgungssicherheit für diesen Winter hat nun Priorität. Gleichzeitig müssen wir unsere Klimaziele auf dem Weg zur Klimaneutralität erreichen. All das erfordert Konsequenz und Pragmatismus. Beides lässt die Bundesregierung vermissen. Die Zeit läuft, wir brauchen jetzt Antworten.“ Die CDU Baden-Württemberg bringt daher mit dem Papier „Kollaps vermeiden, Ziele erreichen – Zehn Punkte für die Energiesicherheit und Energiezukunft“ Vorschläge in die Debatte ein. Das Papier wurde federführend von den CDU Klima- und Energieexperten Andreas Jung MdB und Raimund Haser MdL verfasst und vom Landesvorstand beschlossen. „Der Ball liegt beim Bund. Wir brauchen jetzt schnell einen Alarmplan mit Ersatzbeschaffungen von Gas, Einsparmaßnahmen und Alternativen zur Gasversorgung. Mit einem nationalen Kraftakt für die Energiesicherheit muss jetzt wirklich alles in die Waagschale. Dafür müssen alle an einen Tisch – der Bund, die Länder und die Kommunen. Wir müssen so schnell wie möglich ein Winterpaket auf den Weg bringen. Es ist allerhöchste Eisenbahn“, betont der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl. Klimaziele erreichen, Versorgung und Bezahlbarkeit „Die aktuelle Krise darf uns freilich nicht von unserem eingeschlagenen Weg abbringen: Wir wollen Deutschland zum klimaneutralen Industrieland machen. Mit dem Osterpaket wird die Ampel hinter den selbst gesteckten Erwartungen weit zurückbleiben. Wir müssen die Erneuerbaren Energien turbomäßig ausbauen. Um die ambitionierten Ziele zu erreichen, müssen jedoch alle Potenziale genutzt werden: Neben Sonne und Wind auch Geothermie, Biomasse und die Wasserkraft. Die Ampel dagegen hat eine Schlagseite: Die Möglichkeiten der Geothermie werden nicht ausgeschöpft, Biomasse wird gedeckelt und die Wasserkraft wird schrittweise ausgetrocknet“, so der CDU-Landesversitzende Thomas Strobl. Einen wichtigen Baustein zur Erreichung der Klimaziele bildet auch die Gebäudeeffizienz. Dazu bedarf es verbindlicher Ziele, Klarheit und Verlässlichkeit für eine starke Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen. „Die rote Ampel hat mit dem KfW-Förderstopp Porzellan zerschlagen und Vertrauen beschädigt. Klimaeffizienz ist das fünfte Rad am Wagen der Klimapolitik der Bundesregierung“, sagt der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl. Weiter macht die CDU Baden-Württemberg in ihrem Beschluss klar, dass angesichts der drohenden Notsituation und in der aktuellen Krise auf bestehende Kapazitäten, die sicher erzeugt werden können, nicht verzichtet werden darf. Ausdrücklich hält der CDU-Landesverband am Grundsatzbeschluss zum Ausstieg aus der Kernenergie fest. Gleichwohl muss kritisch hinterfragt werden, ob ein Streckbetrieb der Kraftwerke einen Beitrag leisten kann. Gerade aus Sicht Baden-Württembergs – wo ein Sechstel des Stroms im Kraftwerk Neckarwestheim II produziert wird – muss kritisch hinterfragt werden, ob inmitten des Winters, in dem nach Einschätzung der Bundesregierung selbst eine Energie-Notlage drohen kann, die letzten drei verbliebenen Kernkraftwerke abgestellt werden sollten.

  • Isabell Huber MdL macht sich für eine bessere Unterstützung Alleinerziehender stark
    am 23. Juni 2022 um 8:16

    Die Generalsekretärin der CDU Baden-Württemberg Isabell Huber MdL macht sich für eine bessere Unterstützung Alleinerziehender stark und fordert die Bundesregierung angesichts der aktuellen Preissteigerungen zum Handeln auf: „Alleinerziehende tragen oft eine doppelte Verantwortung. Viele alleinerziehende Mütter und Väter arbeiten in Teilzeit und machen dafür Abstriche bei ihrem Verdienst. Die Inflation trifft Alleinerziehende deshalb besonders hart – steigende Energiepreise, steigende Mieten, steigende Preise für Lebensmittel. Die ohnehin schon große Belastung Alleinerziehender wird durch die Inflation noch größer. Der Bund muss hier dringend handeln und darf die Alleinerziehenden nicht im Stich lassen. Mit beispielsweise einer Anhebung des steuerlichen Entlastungsbetrags oder der nur hälftigen Anrechnung des Kindergelds auf den Unterhalt wäre alleinerziehenden Eltern schnell geholfen. Die Union hat im Bund entsprechende Vorschläge gemacht. Es wird Zeit, dass die rote Ampel im Bund etwas unternimmt und Alleinerziehende entlastet. Es reicht nicht, in Interviews und Sonntagsreden von Entlastungen und sozialer Gerechtigkeit zu sprechen – das muss man dann auch kraftvoll umsetzen.“

  • Isabell Huber MdL: Rülke hat mit seinem peinlichen Populismus den Bogen überspannt und muss sich entschuldigen!
    am 22. Juni 2022 um 11:19

    Einmal mehr hat der FDP-Fraktionsvorsitzende mit seiner Kommunikation die Grenzen überschritten. Zum vom FDP-Fraktionsvorsitzenden Hans-Ulrich Rülke veröffentlichten Facebook-Post zur E-Mobilität (https://www.facebook.com/photo/?fbid=10224487411630592&set=a.1591418703151) sagt die Generalsekretärin der CDU-Baden-Württemberg Isabell Huber MdL: „Die AfD im Land sucht einen neuen Vorsitzenden und Herr Rülke bewirbt sich via Facebook darauf. Da hat er sich diese Woche zur Abwechslung einmal an einem Thema versucht und gezeigt, dass er nur eines kann: Populismus pur. Sowas hat in einer Demokratie nichts verloren. Wenn dieser Mann noch einen Funken Anstand hat, muss er sich für diesen Post entschuldigen. Traurig, dass er nicht von alleine oder wenigstens beim Lesen der Kommentare darauf kommt, den Bogen mit seinem peinlichen Populismus überspannt zu haben. Die FDP im Land hat mit solchem ‚Spitzenpersonal‘ jeden Anstand und Respekt verloren und kann von keinem mehr ernst genommen werden.“